Prophylaxe

Unter Prophylaxe versteht man in der Medizin normalerweise Maßnahmen zur Vermeidung von Erkrankungen.

In der Zahnheilkunde hilft die Prophylaxe Erkrankungen wie Karies (Zahnfäule), Parodontitis (siehe Parodontologie), Mundschleim-hauterkrankungen und Kiefergelenkserkrankungen zu vermeiden.

Mundhygiene ist wichtig

Karies, Parodontitis und die meisten Mundschleimhauterkrankungen werden durch bestimmte Bakterienarten verursacht, die sich zu stark im Mund vermehren können und lassen sich durch eine gezielte Mundpflege vermeiden.

Unter einer gezielten Mundhygiene versteht man die möglichst vollständige Entfernung der oben beschriebenen Bakterien, welche sich für gewöhnlich in Form eines Biofilms (organisierte Bakterienschichten) auf der Zahn-, Wurzel- und Schleimhautoberfläche anlagern.

Ist der Biofilm erst einmal auf der Zahnoberfläche vorhanden, kann der Körper diesen aus eigener Kraft nicht mehr entfernen.

Die tägliche effektive Mundpflege in Form von Zahnbürsten (manuell oder elektrisch) ist daher die wichtigste Maßnahme zur Entfernung des bakteriellen Biofilms.

Haben Sie schon einmal eine richtig gute Mundhygieneprophylaxe erhalten?

Zahnreinigungsinstrumente

Individuelle Pflege

Jede Mund- und Zahnsituation ist ein bißchen anders. Daher sollte eine Empfehlung für die am sinnvollsten geeigneten Zahnbürsten und Hilfsmittel nur auf den individuellen Fall hin gegeben werden. Speziell ausgebildete Prophylaxehelferinnen (DH/ZMF/ZMP) arbeiten bereits heute schon in vielen Zahnarztpraxen und helfen Ihnen bei der mundhygienischen Betreuung. Sie erkennen die besonderen Bedürfnisse Ihrer Zahn- und Mundsituation und demostrieren Ihnen effiziente Hilfmittel zur täglichen Mundhygiene.

Denn Prophylaxe wird erst im Team und durch regelmäßiges Anwenden / Üben richtig gut.

Im optimalen Fall werden die vorhandenen Zahnbeläge farblich sichtbar gemacht und die mundhygienischen Hilfsmittel bei Ihnen im Mund direkt “getestet”. So kann nicht nur sichergestellt werden, dass die empfohlenen Hilfsmittel auch wirklich funktionieren und sie können es auch gleich nochmal unter Anleitung probieren. Denn Prophylaxe wird erst im Team und durch regelmäßiges Anwenden / Üben richtig gut.

Haben Sie schon einmal eine richtig gute Mundhygieneprophylaxe erhalten?